Was andere Menschen über mich sagen

Die Menschen, die mich und meine Arbeit kennen, Klientinnen und Klienten, Freundinnen und Freunde, Gruppenteilnehmerinnen und Teilnehmer, geben mir immer wieder das Feedback, dass es sich für sie genauso bei mir anfühlt:

Großer Raum, Weite, Feinfühligkeit, Ehrlichkeit, Freiheit,…

Mir gefällt sehr, wie du den Raum für so viel Nähe und Intimität schaffen und halten kannst. Ich fühle mich bei dir sehr aufgehoben, gesehen und geschützt! Das ist super schön und sooo wichtig und wertvoll! Dafür meinen allerherzlichsten Dank!!!

(Anja aus Basel)

Bei dir ist es so leicht mich zu fühlen. Ich kann ganz genau spüren, was ich brauche und was ich will.

Ich erinnere mich genau, wie selbstverständlich und mit welcher Leichtigkeit ich bei Dir in einen Raum hinein gleiten konnte, in dem ich mich mit mir und meinen kreativen Quellen verbinden konnte und oft sehr intensiv verbunden war, ein Raum in dem ich etwas wagen konnte.

Es war wie ein Spiel zwischen dem, was ich bis dahin im Leben begriffen hatte, mit dem, was Du zu geben hattest. Es war ein Raum, der mich unterstützt hat zu begreifen, dass es ganz „normal“ ist, mit sich verbunden zu sein, unserer Natur entspricht. Mit normal meine ich, dass es ganz natürlich ist, keine Sensation und auch keine Zauberei, auch wenn es sich sensationell erfüllend und wie in einen Zauberhauch gehüllt anfühlt.

(Mirjam aus Freiburg)

Danke für deine achtsame, schöne Begleitung. Es ist spürbar, dass du wirklich keine Agenda an uns hast, nichts, was du von uns erwartest, oder etwas, das du besser oder schlechter fändest.

(S. aus Freiburg)

Tiefe Berührung trage ich in mir von unserer letzten Begegnung.

Und Dank. Und Natürlichkeit. Und Einladung.

Langes Genährt-Sein. Und große Freude über dein Dich-Verschenken in deinem pursten So-Sein. Über unser aller LebensGeschenk.

(Isabell aus Stuttgart)

Und dir, Gefährtin, noch einen extra Dank für deinen Impuls, deine Hingabe an das Gehen mit dem, was ist, …auch wenn es weh tut. Danke für deine unverwüstliche Ehrlichkeit.

(Martin)

Der Fluss von gestern ergießt sich gerade in unser Familienleben. Gerade lagen wir alle vier zusammen auf dem Bett und haben gekuschelt. Es fühlt sich leicht an.

(C. aus Freiburg)

Ein gelungener, schöner, tiefer Abend. Danke!
Du warst aufgeregt und nahmst dies zum Anlass es auszusprechen. Du gabst jedem die Erlaubnis mit dem da zu sein, was halt gerade da ist. Danke der authentischen Ursula!

(J. aus dem Hochschwarzwald)

Ich fand’s wunderbar und war sehr berührt, dich in deiner Kraft und Energie zu sehen. Mit Fokus und gleichzeitiger Leichtigkeit. Was für eine Freude.
Und ich bin ganz sehr beeindruckt von deiner Fähigkeit, den Raum aufzumachen und zu halten, du als DJ-ane und mit der Auswahl der Musik. Großartig und große Klasse.

(B. aus dem Hochschwarzwald)

Frei.

Ich habe mich wirklich eingeladen gefühlt und kein Stück gedrängt.

(L. aus Freiburg)

Ach ja!! Danke für das Mich-Erinnern an die Weite und Liebe in mir. Nun habe ich diesen Platz in mir wieder gefunden. Das fühlt sich so viel besser an. Uff. Genau dorthin, zu diesem Platz, möchte ich immer wieder kommen.

Wenn ich da bin, ist alles leicht und frei.

(N. aus Freiburg)

Ich war so berührt von der Einladung, ganz ich selbst sein zu dürfen. Ich war so sehr mit mir in Kontakt. Ich habe NICHTS getan, was ich nicht wollte.

Manchmal, wenn es sich komisch angefühlt hat, so der schmale Grat in mir, wenn ich doch ins ‚Wollen‘ geraten bin oder in andere Verhaltensmuster, dann habe ich sofort innegehalten, um zu fühlen, was jetzt los ist. Ich habe mir einfach Zeit nehmen können und dann wieder aufgehört, das zu tun, was ich eigentlich nicht wollte.

Das ist groß, das habe ich noch nie gemacht in der Gegenwart von anderen Menschen, dass ich wirklich nichts getan habe, was ich nicht wollte.

(Bettina aus Freiburg)

Vielen Dank nochmals, dass du uns gestern diesen Raum geschaffen hast. Das hast du wunderbar gemacht.

(Phillip aus Freiburg)

Bis heute zehre ich von deinem Geschenk. Es wirkt wie ein Katalysator in mir auf meiner Suche nach dem ‚All-Eins-Gefühl‘. Mehrfach kam ich beim Tanzen in diese Energie. Einmal mehr gibst du mir bei sehr wichtigen Dingen Hilfestellung.

Von Herzen Dank! In Liebe.

(Johannes aus Freiburg)

Ich war beeindruckt, wie ich Teil eines größeren Organismus war, und trotzdem frei und ich selbst. Ich bin nur meinen persönlichen, inneren Impulsen und Ideen gefolgt und dennoch war ich verwoben im Gesamtgefüge, zugehörig und verbunden. Ich habe es sehr genossen.

(A. aus Bad Krozingen)

Ganz dankbar und froh!

…diese doofen alten Bilder und Vorstellungen in mir drin, die mir irgendetwas sagen, was ich tun sollte, wie ich zu sein hätte (z. B. Im Sex und in der Erotik: ich müsste wild und leidenschaftlich sein), die sind zum Glück ins Wanken gekommen. Da bröckelt Ecke um Ecke von weg und ich kann mehr dahin lauschen:

‚was will denn ich?‘ ‚wer bin denn ich?‘

(A. aus Emmendingen)

Das war wirklich ein schöner Abend. Danke, für den wunderbaren Raum, den Du für uns geöffnet hast! Das, was du gesagt hast, war so persönlich. Das hat ganz stark in mir gewirkt. Es passt perfekt für mich, weil ich Tanzen als etwas sehr Intimes empfinde.

(C. aus Freiburg)

Du Freie, du Freimacherin, Befreierin du, von wohlig eingeübten Mustern, vom Schwelgen im Bittergeschmack des Alleinseins, vom Halten, vom Versprechen, vom Hoffen.

Es ist schwierig und leicht, Freiheit zu empfangen. Gelingt, manchmal, am besten im Strom tiefer Dankbarkeit geborenem JA zu ALLEM.

(Johannes aus Freiburg)