Mensch sein

Was hei├čt das ÔÇô Mensch seinÔÇŽ F├╝r mich hei├čt es, mich ganz einzulassen auf dieses Abenteuer der menschlichen Inkarnation. Mit Entschiedenheit meine menschlichen M├Âglichkeiten nutzen und leben. Nicht aus Versehen und nebenbei leben, oder gar gegen den eigenen Wunsch, sondern ganz bewusst ins Leben hineingehen. Und zwar mit allem, was zum Menschsein dazu geh├Ârt: T├Ątig sein, nichts tun, Freude, Angst, Schmerz und andere Gef├╝hle f├╝hlen, Einsamkeit, Verbindung und N├Ąhe erleben, Erotik, Sex und Ekstase erleben, Bed├╝rfnisse, Bed├╝rftigkeiten und Mangel sp├╝ren, Befriedigung, Erf├╝lltheit und Dankbarkeit erleben, Begeisterung, Spa├č und Langeweile kennenlernen, Sinnlosigkeit und Sinnhaftigkeit durchmachen, meine Grenzen kennenlernen und an die Unbegrenztheit meiner M├Âglichkeiten glauben lernen,ÔÇŽ In vielen Momenten hei├čt Menschsein f├╝r mich auch, Widerspr├╝che auszuhalten und die Widerspr├╝chlichkeit in mir selbst anzunehmen, lieben zu lernen und zu integrieren. Nicht: dem Leben meine Vorstellungen und meine Kontrolle aufzudr├╝cken, sondern: mich vom Leben ins eigentlichen Menschsein einweihen zu lassen.

Besonders spannend erscheint mir am Menschsein, die Beschr├Ąnktheit, Wechselhaftigkeit und Verg├Ąnglichkeit des Irdischen mitten in der Unsterblichkeit und der enormen Weisheit meiner Seele bewusst zu erleben. Vom Standpunkt des Menschlichen aus erahnen zu k├Ânnen, was ich eigentlich bin: gr├Â├čer und unbegrenzter als ich mir das vorstellen kann.

Wenn ich mir die Weisheit meiner Seele zug├Ąnglich machen kann, erhalte ich Trost, Stabilisierung und Inspiration f├╝r mein irdisches Sein. Ich finde zu einer Verwurzelung, die mich bef├Ąhigt ÔÇô indem ich mir meiner seelischen Heimat bewusst bin ÔÇô mich hingebungsvoller aufs Menschsein einzulassen.

zur├╝ck